Bergtour Falknis 05.06.2011

Der Falknis ist der westlichste Berg der Rätikonkette und ist ein Grenzberg zwischen Lichtenstein und der Schweiz, liegt rechts des Rhein’s und überragt ihn um 2050m. Für die ersten 1200m benutzten wir Acht die Älplibahn ab Malans, ein Relikt aus dem letzten Weltkrieg mit dem die Grenztruppen versorgt wurden. Es bleiben uns aber mit den Gegensteigungen immer noch fast 1200 Hm. Da die Bahn immer sehr gut ausgelastet ist, wären Urs, Harald, Toni und Louis erst um halb zwölf drangekommen und so nehmen sie den Anstieg von Malans her in Angriff.  Für uns  eine idyllische Wanderung, auf und ab durchs Fläschertal entlang der drei tiefblauen Seen und zuletzt noch ein ruppiger Aufstieg zum Gipfelkreuz mit einer fantastischen Aussicht die seinesgleichen sucht.

Beim Abstieg warteten unsere 4 Kameraden am Oberst See auf uns und so nehmen wir zu Zwölft den restlichen Weg unter die Füsse. Eine weite Wanderung hin und zurück ca.18 Km, vergisst man aber fast ob der Blumenpracht, Alpenrose, Enzian, Viola, und als Krönung die Feuerlilie, nur die Wichtigsten. Der verdiente Trunk an der Bergstation verkürzt uns die Wartezeit. Mit den Eindrücken einer gelungenen Bergtour im Herzen bringt uns die Aelplibahn wieder zu Tal.

Ganz herzlichen Dank lieber Urs, Rolf

Weitersagen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail