Preisjassen 24.02.2017

Mit Begeisterung haben 12 Teilnehmer am traditionellen Jassturnier gespielt. Nach drei Runden „Schieber“ wurde jeweils ein neuer Partner/eine neue Partnerin zugelost.
Es gab auch tolle Preise zu gewinnen.

Die ersten 6 Gewinner 2017:
1   Lilli Sonderegger
2   Mägi Lamprecht
3   Carlo Clematide
4   Elsbeth Eggenberger
5   Esther Haag
6   Andreas Rimle

 

Jassturnier Naturfreunde 4.3.2016

Rang

Name

Runde 1

Runde 2

Runde 3

Total

1 Cornel Rimle 1026 1535 1426 3987
2 Werner Rimle 1272 1278 1426 3976
3 Marco Neuhaus 1462 1278 1212 3952
4 Mägi Lamprecht 1298 1179 1447 3924
5 Heidi Studerus 1462 1006 1447 3915
6 Hardy Lamprecht 1169 1535 953 3657
7 Jörg Scherrer 1272 1086 1212 3570
8 Rosita Dürr 1026 1179 1316 3521
9 Yvonne Rohner 932 1006 1316 3254
10 Lilli Sonderegger 1169 960 1102 3231
11 Georg Giger 1298 960 953 3211
12 Köbi Engeli 932 1086 1102 3120

Organisation: Andreas Rimle

 

Arbeitstag Tannhütte 9. – 11.5.2014

Eine Vorhut von drei Männern machte bereits am Freitag den Zaun sommertauglich.

Elf Leute beteiligten sich dann am Samstag hauptsächlich am Inneren Dienst., also von Abort putzen bis Zimmer staubsaugen.

Das Wetter zeigte sich von der günstigen Seite und so konnte gleichentags ein Grossteil der Arbeit erledigt werden. Und es blieb auch immer wieder Zeit für ein Gespräch und Schwätzchen dazwischen.

Leider ist im Hüttenreglement kein Diplom vorgesehen für vorbildliches Wolldecken-Schütteln und einheitliches Zusammenlegen. Quiz: Wieviel Wolldecken gibt es in der Tannhütte?

Mit einer hervorragenden Gerstensuppe am Mittag und mit Tomatenspaghetti am Abend sorgte Carlo dafür, dass die gute Laune erhalten blieb. Und die obligate Jassrunde am Abend fehlte auch nicht.

Dabei waren: Brigitte, Carlo, Erika, Esther, Hardy (Freitag), Jakob, Lilli, Lisa, Nina, Peter L., Peter S. (Bericht), Toni.

Jassturnier 7.3.2014

Viele schöne Preise wurden von Möhl, Rösslitor, Zollibolli, Papeterie Schiff, Weltbild Verlag, Raiffeisenbank und Kantonalbank gestiftet. Lilli Sonderegger brachte drei selbstgestrickte Paar Socken und einen selbstgebackenen Kuchen als Preise mit. Herzlichen Dank allen für die Unterstützung.

Leider waren es dieses Jahr weniger Teilnehmer, aber allen hatten mit Freude mitgespielt. Hoffentlich bis zum nächsten Jahr und jede Person bringt noch einen zusätzlichen Mitspieler/in mit.

Irmy Odermatt
Irmy Odermatt

107. Hauptversammlung vom 21.2.2014

Bericht des Präsidenten

Liebe Naturfreundinnen und Naturfreunde

Vor ziemlich genau 15 Monaten, nämlich am 23. November 2012 haben wir die letzte Hauptversammlung durchgeführt. Mit der Verlegung in den Monat Februar dauert das Vereinsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember und ist somit identisch mit dem Kalenderjahr.

An der letzten HV hat auch unser Vorstand ein nahezu neues Gesicht bekommen. Ich bin vom Aktuar zum Präsidenten „aufgestiegen“, Rösli Blöchlinger hat den Job des Aktuars übernommen, Peter Sonderegger ist der neue Hauptkassier und Esther Haag die neue Mitgliederkassierin.

Zusammen mit Christian Derron, Rita Fürer, Carlo Clematide und Rolf Schai hat sich der Vorstand im vergangenen Jahr zu 4 Sitzungen getroffen. Bei dieser Gelegenheit möchte ich allen Vorstandsmitgliedern für ihren unentgeldlichen Einsatz ganz herzlich danken. Was heisst da unentgeldlich, da wir finanziell nicht gerade auf Rosen gebettet sind haben sich alle Vorstandsmitglieder bereit erklärt, zumindest den „Berner“-Beitrag von Fr. 55.00 selbst zu berappen. Dieser wurde bis anhin vom Verein übernommen. Auch dafür herzlichen Dank.

Die Bereinigung der Mitgliederliste war eines der Schwerpunkte unserer Arbeit, im Besonderen für Peter und Esther. Es gab zahlreiche Austritte aus dem Verein, aber Gott sei Dank auch Neueintritte. Die Gründe der Austritte waren vielfältig. Überalterung aber auch zu wenig Zeit für eine Teilnahme an den Anlässen waren die meisten.

Das Werben um neue Mitglieder waren denn auch immer wieder das Thema an den Sitzungen. Wir sind uns aber bewusst, dass wir einen schweren Stand haben, vor allem bei den Jungen. Es gibt heute viele Möglichkeiten, an Wanderungen , Schneeschuhtouren oder Velofahrten teilzunehmen, ohne dass man einem Verein beitreten muss. Die Geselligkeit, das Miteinander zählt anscheinend nicht mehr so viel wie früher, jeder ist sich selbst der Nächste. Trotzdem, jammern wollen wir nicht und ich bin überzeugt, dass wir mit persönlicher Werbung , so zu sagen „Mund zu Mund“ den oder die eine oder andere für die Naturfreunde-Idee gewinnen können.

Schauen wir also nach vorne. Wir haben wiederum ein abwechslungsreiches Jahresprogramm auf die Beine gestellt. Rita Fürer, die Tourenkoordinatorin wird uns noch den einen oder anderen Termin näher vorstellen. Speziell zu erwähnen ist die engere Zusammenarbeit mit der Sektion Gossau. Da auch sie mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben, kann ein solches Zusammengehen nur von Vorteil sein. Es ist auch für die Touren- und Wanderleiter dankbarer, wenn sie jeweils etwas mehr Teilnehmer begrüssen dürfen.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich auch all den Tourenleiterinnen und –Leiter ganz herzlich danken für ihren ebenfalls unentgeldlichen Einsatz “

Am Anfang dieses Jahres habt ihr zusammen mit dem Jahresprogramm auch das „Naturfreunde News „ der Sektion St. Gallen erhalten. Wenn ihr das Vorwort aufmerksam gelesen habt, musstet ihr feststellen, dass dies die letzte Ausgabe war. Wir haben uns diesen Entscheid nicht leicht gemacht. Einerseits sind es die Kosten, die uns dazu bewogen haben; es gibt aber auch kaum noch Sponsoren die in einer Vereinszeitschrift inserieren wollen. Anderseits hat das Internet in den meisten Mitgliederhaushaltungen Einzug gehalten. Auch wir sind seit gut zwei Jahren auf der Homepage präsent. Die Vorteile dieser elektronischen Uebermittlung sind vielfältig. Wir sind so zu sagen täglich oder zumindest wöchentlich à jour. Wir können schnell reagieren, wenn ein Anlass abgesagt oder verschoben werden muss. Auch Tourenberichte mit den entsprechenden Fotos sind innert kürzester Zeit auf unserer Homepage einsehbar.

Wir sind uns aber bewusst, dass diese Neuerung nicht allen gefällt. Trotzdem bitte ich Euch, uns nicht gleich den „Rücken zu kehren“ sondern das Neue mal aus zu probieren. Ich möchte mich vor allem bei Christian Derron ganz herzlich bedanken für die vielen Stunden die er für die Redaktion des News aufgewendet hat. Er ist auch zuständig für unsere Homepage. Unterstützt wird er von Rolf Schai, der uns mit tollen Bildern erfreut, auch ihm ganz herzlichen Dank.

Mit der Einladung zur heutigen Hauptversammlung habt ihr auch einen Flyer über unsere Tannhütte, zusammen mit einem Gutschein über Zehn Franken, erhalten. Die Tannhütte, so zu sagen unser Flaggschiff, erfreut sich grosser Beliebtheit. Leider aber sind es mehr Fremde als Naturfreunde-Mitglieder der eigenen Sektion, die unser Vereinshaus am Sämtisersee besuchen. Dieser Gutschein soll euch dazu bewegen, dies zu ändern. Carlo Clematide und seiner Crew ganz herzlichen Dank für ihren Einsatz im und um die Tannhütte.

Zum Schluss möchte ich Euch allen hier Anwesenden, aber auch all jenen, die heute nicht an der Hauptversammlung teilnehmen können für die Treue zur Naturfreunde Sektion St. Gallen danken. Für das bereits begonnene Jahr wünsche ich Euch gute Gesundheit und viel Freude an möglichst vielen Anlässen der Naturfreunde.

St. Gallen, 21. Februar 2014

Der Präsident: Bruno Keller

106. Hauptversammlung vom 23.11.2012

Um 19.30 h eröffnete unser Interimspräsident Andreas Rimle die Hauptversammlung und konnte dabei 39 Mitglieder begrüssen. Das sind 5 mehr als im Vorjahr.

Zu Beginn der Hauptversammlung gedachte die Versammlung 2 verstorbener Mitglieder; Turi Buser und Maria Scherrer.

1. Beschlüsse der HV

Alle Berichte, Anträge sowie die Jahresrechnung und das Tourenprogramm 2013 wurden genehmigt. Die Mitgliederbeiträge und Hüttentaxe bleiben unverändert.

Neue Vereinsstatuten

Peter SondereggerPeter Sonderegger stellte die überarbeiteten Statuten vor (Bild rechts). Diese wurden zuvor an die Anwesenden verteilt.

Wichtige Neuerungen bzw. Änderungen:

  • Möglichkeit für Schneesportaktivitäten
  • Stimm- und Wahlrecht ab 16 Jahre
  • Stimmengleichheit bei Sachentscheiden gilt als abgelehnt
  • Genehmigung des Protokolls der HV durch den Vorstand
  • Vereinsjahr = Kalenderjahr (d.h. vom 1.1. bis 31.12.)

Die neuen Statuten wurden von der Hauptversammlung und zuvor vom Landesverband genehmigt.

2. Rücktritte

Wie von Urs Ritter an der Hauptversammlung vom Vorjahr angekündigt, tritt er nun als Kassier zurück. Auch Andreas Rimle stellt sich nicht mehr als Interimspräsident zur Verfügung. Beide werden sich weiterhin, in der Sektion, als Tourenleiter engagieren.

Auch Thomas Bühler trat als Rechnungsrevisor zurück.

3. Wahlen

Alle bisherigen Vorstandsmitglieder, die sich wieder zur Verfügung stellten wurden wieder gewählt. Als Ersatz für Urs Ritter wurden Esther Haag als Mitgliederkassierin und Peter Sonderegger als Hauptkassier gewählt.

Überraschend stellte sich Bruno Keller für das Amt als Sektionspräsident zur Verfügung. Die HV wählte ihn sogleich zum Sektionspräsidenten. Als Ersatz fr Bruno Keller wurde Rosa Blöchlinger als Aktuarin in den Vorstand gewählt.

Folgende Mitglieder wurden als Rechnungsrevisoren gewählt: Marianne Freund (bisher) und Peter Löw (neu).

4. Verdankungen

Andreas Rimle dankte Peter Sonderegger für die immense Arbeit mit einem kleinen Präsent. Ebenfalls verdankten die Anwesenden die 10-jährige Tätigkeit als Kassier von Urs Ritter. Bruno verabschiedete Andreas Rimle.

Abschied und Verdankung von Bruno an Andreas
Abschied und Verdankung von Bruno an Urs Ritter
Abschied und Verdankung von Bruno an Urs Ritter

 

5. Ehrungen

Ursi Sutter und Elsbeth Lutz wurden für ihre 40-jährige Zugehörigkeit der Naturfreunde St.Gallen geehrt und ausgezeichnet
Ursi Sutter und Elsbeth Lutz wurden für ihre 40-jährige Zugehörigkeit der Naturfreunde St.Gallen geehrt und ausgezeichnet