Donnerstagswanderung 7.1.2016

Auf der ersten Donnerstagswanderung führte uns Marti auf den Emma Kunz-Pfad. Am Dorfbrunnen von Waldstatt machte sie eine kurze Einführung über das Leben der Heilerin, Seherin und Malerin und schon ging’s los Richtung Bachtobel, vorbei am Wohnhaus der Seherin hinunter zur Grubenmann-Brücke. Die Strassen und Wege am Schatten noch vereist, forderten unser ganze Aufmerksamkeit. Vorbei am Weiher und Bad Säntisblick überschritten wir die Hauptstrasse, über Unter- und Oberwaldstatt erreichten wir das Winkfeld. Die Bewölkung nahm immer mehr zu, nur noch Richtung Alpstein/Rheintal oder Österreich blauer Himmel. Ein steiler Anstieg zum Säntisblick und kurz danach gab uns der Wald den Blick nach Schwellbrunn frei. Ein feiner Z’Mittag im Ochsen war der Lohn unserer Anstrengung. Wie vom Schreibenden angesagt, begann es um 13.00 Uhr zu schneien. Um 14.00 Uhr nahmen wir den Abstieg über Landersberg, Harz zur Ober Müli den wieder glitschigen Weg in Angriff. Der Schneefall ging immer mehr in Regen über, zeigte aber, dass auch Senioren noch regentüchtig sind. Ein Anstieg über Dieterswil, runter zur jungen Glatt und schon näherten wir uns dem Bahnhof Herisau, wo uns die S 81 wieder nach St.Gallen brachte. Besten Dank Marti von deinen 13 Mitwanderer, hast gut gemacht!!!

Rolf Schai

 

Weitersagen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail