Donnerstagswanderung Seeuferweg Uttwil-Kreuzlingen 5.2.2015

Auch schon mal etwas gehört von „gefühlten“ Minustemperaturen ? Nun, seit vergangenen Donnerstag wissen es zumindest die 8 Naturfreunde, welche an der ersten von Toni Trunz organisierten Wanderung teil genommen haben, wie es sich anfühlt. Zuerst fuhren wir mit der Bahn nach Uttwil. Von dort aus „kämpften“ wir uns sozusagen den ganzen Seeweg entlang gegen eine äusserst starke Bise, die selbst von Einheimischen als eher selten bezeichnet wurde.
Da wir alle dem entsprechend warm angezogen waren, konnten wir diese Situation sogar geniessen. Der Weg präsentierte sich ausser ein paar eisigen Stellen, trocken und somit gut begehbar. Trotzdem wähnte man sich eher an einem Meeresstrand als am Ufer des Bodensees. Einmal abgesehen von den „gefühlten“ Minustemperaturen, prallten ca. 1 Meter hohe Wellen in kurzen Abständen unaufhörlich geräuschvoll an die Ufer. Einen kurzen Kaffeehalt im Restaurant „Sokrates“ in Güttingen (tönt auch eher nach Griechenland und Meer) sowie die Mittagspause im Restaurant der Klinik Münsterlingen machten die vier Stunden Wanderzeit bis nach Kreuzlingen trotz der Kälte durchaus erträglich. Diese Wanderung bleibt uns sicher in guter Erinnerung, vor allem dann, wenn wir wieder einmal mit dem Velo diese Strecke bei Sonne und Wärme „abspulen“

Toni, hast es gut gemacht und wir freuen uns auf die nächste von Dir geführte Wanderung. Herzlichen Dank

Bruno Keller

Weitersagen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail