Donnerstagswanderung Wittenbach – Romanshorn 07.03.2013

Tourenleiterin Marti Kreuzer

Oder vom St.Galler-Winter in den Thurgauer Frühling, führte uns Marti letzten Donnerstag. Bei uns oben noch Winter, doch je weiter wir Richtung Bodensee wanderten, desto mehr wurde Frühling. Krokusse Schneeglöcklein, Märzenglöcklein und all die Knospen an den Bäumen und Sträuchern kündeten Winter ade. über Freiwilen, Ruggisberg und Watt erreichten wir kurz vor Esserschwil in einer Waldlichtung am kleinen Seelein unsern Mittagstisch, wo wir uns ganz komfortabel einrichten konnten. Anschliessend deckten wir uns bei einer Bio-Schafzüchterin noch mit Schaf-Würsten und Mostbröcklein ein, und vorbei an Burketsuelishus, Buch erreichten wir Egnach und das Ufer des Bodensees. Zwischen See und Bahnlinie erreichten wir nach 4.5 Stunden Romanshorn. Ein kühler Trunk und etwas Salziges oder Kaffee mit etwas Süssem und unsere Batterien waren wieder aufgeladen. Zufrieden bestiegen wir die SOB, welche uns wieder zurück in die Gallusstadt brachte.

Danke Marti für diese Wanderung in den Frühling.

Bericht: Rolf Schai

Weitersagen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail