Mattstock 30.8.2015

Der Mattstock ist der grosse Rücken vis-a-vis vom Speer, dem höchsten Nagelfluh-Berg Europas. Von dieser Seite sieht er richtig dominant und nur mit Klettern erreichbar aus. Jedesmal wenn ich auf dem Speer stand, dachte ich, da möchte ich auch mal rauf. Nun gestern Sonntag war es soweit. Walter unser Berg- Ski- und Hochtourenleiter hat ihn ausgeschrieben. Mit dem ersten Sessel ersparten wir uns die ersten 350 Hm, Start also ab Niederschlag. Mit angenehmer Steigung erreichten wir die Lawinenverbauungen und über viel Spitzkehren führte uns der Weg zum Ziel. Eine gewaltige Aussicht zu Säntis, Altmann, Churfirsten, Pizol, Spitzmeilen und weiter zu den Glarner Alpen mit dem Mürtschenstock, Fronalpstock, Schilt, Tödi, Vrenelisgärtli belohnte uns für den Aufstieg. Den Abstieg nahmen wir über Furgglen zur Bergstation in Angriff, wo wir bei einer Einkehr mit Kaffee, Kuchen, Bier oder Saft die Tour ausklingen liessen. Doch halt, da ist ja noch der Abstieg nach Amden, ziemlich steil, parallel zum Sessel. So endet wieder eine Tour, die mir in Erinnerung bleiben wird. Wirklich keine Gewaltstour, aber doch richtig schön, eigentlich für jedermann/frau, schade dass wir nur zu Dritt waren, da habt ihr Abwesenden etwas verpasst. Danke Walter

Rolf Schai

Weitersagen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail