Skitour Saaser Calanda 17.02.2013

Trüb und wolkenverhangen der Start im Stephanshorn zu unserer Skitour nach St. Antönien, und die Aussichten sahen auch nach Landquart Richtung Davos nicht besser aus. Doch in Küblis, Blick links hoch, blauer Himmel und je näher wir kamen, desto schöner das Wetter. Den obligaten Morgenkaffee genossen wir im Gasthaus Bellawiese in Mittel-Ascharina und ab ging’s nach der Barryvox-Kontrolle Richtung Aschariner-Alp. Wir waren nicht die Einzigen, grosse Gruppen vor oder hinter uns. Doch je weiter wir zogen, desto weniger Gruppen nahmen den gleichen Weg. Die Einen tourten links hoch zum Eggberg oder Hasenflüeli, die Andern nach rechts zum Jägglischhorn. Nur Walter zog seine Spur immer Richtung zur vor uns liegenden dominanten Rätschenfluh. Drei junge Schneeschuhläufer mit ihren Snowboard auf dem Rücken überholten uns, strebten dem gleichen Ziel dem Saaser-Calanda entgegen. Leider zog am Vorgipfel etwas Nebel auf, und wir beschlossen nach fast 1000 m Anstieg abzufellen. Doch bald zeigte sich die Sonne wieder und wir rüsteten uns zur Abfahrt. Die Snöber zeigten uns die Richtung vor. Wir genossen 40 cm Pulverschnee und darunter eine tragende Schicht, nur Fliegen ist schöner. Ein letzter Trunk im Gasthaus Bellawiese und ein wunderschönes Bergerlebnis unter Naturfreunden neigte sich dem Ende entgtegen.

Danke Walter, dieser Tag wird uns Allen sicher noch lange in Erinnerung bleiben.

Rolf Schai

Weitersagen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail