Donnerstagswanderung, 05.12.2019

Jeden ersten Donnerstag des Monats unternehmen wir eine leichte Wanderung, welche für jedermann/frau geeignet ist. Das Ziel wird kurzfristig festgelegt, hier publiziert und per E-Mail mitgeteilt. Die Wanderzeit beträgt je nach Tour 3 bis maximal 5 Stunden. Bitte erkundige dich bei der Tourenleitung.

Donnerstagswanderung, 07.11.2019

Jeden ersten Donnerstag des Monats unternehmen wir eine leichte Wanderung, welche für jedermann/frau geeignet ist. Das Ziel wird kurzfristig festgelegt, hier publiziert und per E-Mail mitgeteilt. Die Wanderzeit beträgt je nach Tour 3 bis maximal 5 Stunden. Bitte erkundige dich bei der Tourenleitung.

Donnerstagswanderung, 03.10.2019

Jeden ersten Donnerstag des Monats unternehmen wir eine leichte Wanderung, welche für jedermann/frau geeignet ist. Das Ziel wird kurzfristig festgelegt, hier publiziert und per E-Mail mitgeteilt. Die Wanderzeit beträgt je nach Tour 3 bis maximal 5 Stunden. Bitte erkundige dich bei der Tourenleitung.

Donnerstagswanderung, 05.09.2019

Jeden ersten Donnerstag des Monats unternehmen wir eine leichte Wanderung, welche für jedermann/frau geeignet ist. Das Ziel wird kurzfristig festgelegt, hier publiziert und per E-Mail mitgeteilt. Die Wanderzeit beträgt je nach Tour 3 bis maximal 5 Stunden. Bitte erkundige dich bei der Tourenleitung.

Donnerstagswanderung, 08.08.2019

Jeden ersten Donnerstag des Monats unternehmen wir eine leichte Wanderung, welche für jedermann/frau geeignet ist. Das Ziel wird kurzfristig festgelegt, hier publiziert und per E-Mail mitgeteilt. Die Wanderzeit beträgt je nach Tour 3 bis maximal 5 Stunden. Bitte erkundige dich bei der Tourenleitung.

Donnerstagswanderung, 04.07.2019

Jeden ersten Donnerstag des Monats unternehmen wir eine leichte Wanderung, welche für jedermann/frau geeignet ist. Das Ziel wird kurzfristig festgelegt, hier publiziert und per E-Mail mitgeteilt. Die Wanderzeit beträgt je nach Tour 3 bis maximal 5 Stunden. Bitte erkundige dich bei der Tourenleitung.

Donnerstagswanderung, 06.06.2019

Jeden ersten Donnerstag des Monats unternehmen wir eine leichte Wanderung, welche für jedermann/frau geeignet ist. Das Ziel wird kurzfristig festgelegt, hier publiziert und per E-Mail mitgeteilt. Die Wanderzeit beträgt je nach Tour 3 bis maximal 5 Stunden. Bitte erkundige dich bei der Tourenleitung.

Donnerstagswanderung, 02.05.2019

Jeden ersten Donnerstag des Monats unternehmen wir eine leichte Wanderung, welche für jedermann/frau geeignet ist. Das Ziel wird kurzfristig festgelegt, hier publiziert und per E-Mail mitgeteilt. Die Wanderzeit beträgt je nach Tour 3 bis maximal 5 Stunden. Bitte erkundige dich bei der Tourenleitung.

Donnerstagswanderung, 04.04.2019

Jeden ersten Donnerstag des Monats unternehmen wir eine leichte Wanderung, welche für jedermann/frau geeignet ist. Das Ziel wird kurzfristig festgelegt, hier publiziert und per E-Mail mitgeteilt. Die Wanderzeit beträgt je nach Tour 3 bis maximal 5 Stunden. Bitte erkundige dich bei der Tourenleitung.

Donnerstagswanderung, 07.03.2019

Jeden ersten Donnerstag des Monats unternehmen wir eine leichte Wanderung, welche für jedermann/frau geeignet ist. Das Ziel wird kurzfristig festgelegt, hier publiziert und per E-Mail mitgeteilt. Die Wanderzeit beträgt je nach Tour 3 bis maximal 5 Stunden. Bitte erkundige dich bei der Tourenleitung.

Donnerstagswanderung, 07.02.2019

Jeden ersten Donnerstag des Monats unternehmen wir eine leichte Wanderung, welche für jedermann/frau geeignet ist. Das Ziel wird kurzfristig festgelegt, hier publiziert und per E-Mail mitgeteilt. Die Wanderzeit beträgt je nach Tour 3 bis maximal 5 Stunden. Bitte erkundige dich bei der Tourenleitung.

Donnerstagswanderung, 03.01.2019

Jeden ersten Donnerstag des Monats unternehmen wir eine leichte Wanderung, welche für jedermann/frau geeignet ist. Das Ziel wird kurzfristig festgelegt, hier publiziert und per E-Mail mitgeteilt. Die Wanderzeit beträgt je nach Tour 3 bis maximal 5 Stunden. Bitte erkundige dich bei der Tourenleitung.

Donnerstagswanderung, 06.12.2018, Henessenmühle

Diese Wanderung vom Bahnhof Gossau zur Henessenmühle ist voll wintertauglich. Wir sind auf einer Höhe von +-600müM in mehr oder weniger ebenem Gelände, ohne nennenswerte Steigungen. Bei guten Verhältnissen begleitet uns die Sicht auf den Alpstein fast auf dem ganzen Weg. Aber auch garstiges Wetter oder sogar Schnee auf den Wegen würden uns nicht von dieser Wanderung abhalten. … Weiterlesen…

2018-11-08, Donnerstagswanderung: 2. Etappe Rheintaler Höhenweg von Berneck nach Altstätten

Unter der Leitung von Hans Müller wanderten 10 Naturfreunde von Berneck nach Altstätten. Durch Wald und Rebberge ist der erste Teil ein stetes auf und ab . Vorbei am historischen Schloss Grünenstein, wird es heller und zum Picnic leuchtet uns die Sonne oberhalb Rebstein wärmend an. Weiter durch Rebberge grüsst schon bald Schloss Weinstein, ein edles Restaurant, wo wir auch nur für den Verdauungs-Kaffee sehr willkommen waren. Rechts oben erblicken wir Burg Neualtstätten. Altstätten kommt in Sicht und im historischen Restaurant Frauenhof nehmen wir miteinander den verdienten Schlusstrunk ein. Etwas müde, aber zufrieden nach 21 Leistungskilometer durch die golden leuchtenden Rebberge und Wälder, besteigen wir den Bus Richtung Heerbrugg.

Danke Hans für deine kompetente Führung.

Rolf Schai

Donnerstagswanderung, 08.11.2018, Rheintaler Höhenweg Berneck-Altstätten

Rheintaler Höhenweg Berneck-Altstätten Treffpunkt: 08.00h Bahnhof St. Gallen, Gleis 5 West Anforderung: 4 Std, 14 km, auf 600m, ab 560m Ausrüstung: Der Jahreszeit und Witterung angemessene Bekleidung Verpflegung: Aus dem Rucksack Kosten: Hinfart St. Gallen-Berneck  Fr. 7.20 Rückfahrt Altstätten-St.Gallen Fr.  8.40 (Basis Halbtax) Versicherung: Ist Sache der Teilnehmer (Unfall, Haftpflicht, REGA-Gönner) Anmeldeschluss: Keine Anmeldung, Pünktlich … Weiterlesen…

2018-10-04, Donnerstagswanderung durch die Rheinschlucht

Sie führte uns von Reichenau dem Zusammenfluss von Vorder- und Hinterrhein dem Vorderrhein entlang Richtung Trin-Station. In der engen Schlucht, manchmal auch Grand Canyon der Schweiz genannt, haben der Fluss, der Wanderweg und das Bahngeleise knapp Platz neben den steil aufsteigenden Felswänden. In Trin-Station überqueren wir die Hängebrücke Punt Ruinaulta, wo uns anschliessend ein steiler Anstieg erwartet. Die Aussichtsplattform Wackenau gibt uns den Blick von oben frei. Fantastisch! Mit dem Abstieg durch den Bonaduzerwald endet unsere Rundtour in Reichenau.
Danke Walter, ob’s eine Fortsetzung gibt?
Rolf Schai

Donnerstagswanderung, 04.10.2018, Rheinschlucht

Wir fahren mit PW in ca. 1 Std.  bis Reichenau Parkplatz beim Bahnhof. Kaffeehalt! Die schöne Rundwanderung führt uns dann von Reichenau, dem Zusammenfluss von Vorder-und Hinterrhein dem Vorderrhein entlang nach Trin Station. Hier überqueren wir den Rhein auf einer 100m langen Hängebrücke. Nach kurzem, steilen Anstieg geht es durch den Bonaduzerwald zurück nach Reichenau. … Weiterlesen…

Donnerstagswanderung 06.09.2018 Schloss Wellenberg

Wanderung im Thurgau: Von Felben-Wellhausen über den Wellenberg, Schloss Wellenberg, Friedberg, Hessenbohl, Griessenberg, Gesslerbrücke, Eschikofen nach Müllheim Wigoltingen. Treffpunkt: HB St. Gallen, Schalterhalle 07:50h Abfahrt: 08:03h, Gleis 3, S5 Richtung Weinfelden Ankunft: Felben-Wellhausen 09:16h Anforderung: Wanderzeit ca. 4 Std. , Auf-/Abstieg je ca. 300m Ausrüstung: Normale Wanderausrüstung, bei trockenem Wetter genügen Turnschuhe, Regenschutz Verpflegung: Restaurant Kosten: ÖV und … Weiterlesen…

Donnerstagswanderung, Piz Salun 02.08.2018

Wunderaussichtsplatz: Piz Salun Pfäfers – St. Margrethenberg/Furggels – Piz Salun -Fürggli – St. Margrethenberg Treffpunkt:  07.15 HB St. Gallen, Gleis 3 Anforderung: Voralpinwanderung 3.5h, 9 km ↑700m ↓320m Ausrüstung: Der Witterung und Jahreszeit angemessen, Stöcke empfohlen Verpflegung: Picnic Kosten: Ostwind Tageskarte Fr. 30.60 Anmeldeschluss: Keine Anmeldung, pünktlich am Treffpunkt sein! (bei unsicherer Witterung: am Vorabend den … Weiterlesen…

2018-07-05, Donnerstagswanderung Alte Konstanzerstrasse

Die Alte Konstanzerstrasse diente der Verbindung des Klosters St. Gallen mit Konstanz und ist älter wie tausend Jahre. Ursprünglich als Säumerweg, wurde er ab dem 17. Jahrhundert zur Landstrasse ausgebaut und ab dem 19. Jahrhundert in Teilen zur Kantonsstrasse. Einige Abschnitte sind noch original. Mit der Motorisierung und dem landwirtschaftlichen Gebrauch wurden im 20. Jahrhundert viele Feldwege geteert. Der Begriff „Alte Konstanzerstrasse“ ist relativ neu.

Die 1. Etappe von St.Gallen nach Muolen haben 10 Naturfreunde unter die Füsse genommen mit Start Bushaltestelle Heimatstrasse. Der Weg führt uns direkt steil hoch Richtung Bruggwald und eben so steil wieder hinunter nach Wittenbach. Weiter durch grüne Weisen über Hurliberg und Freiwilen. In Stegen erlaubte uns eine grosszügige Bauernfamilie auf ihrem Gartenplatz Mittagsrast zu machen und offerierte uns sogar noch den Mittagskaffee, herzlichen Dank.

Vorbei an Erdbeer- und Sonnenblumenfelder erreichen wir die Station Muolen, wo wir die Rückreise antraten. Obwohl die Wetterprognosen öfters Regen ansagten, mussten wir die Schirme nur einmal für kurze Zeit öffnen – anscheinend scheint auch Petrus ein Naturfreund zu sein.

Es war schön mit euch zu wandern, nächstes Jahr nehmen wir die nächsten 2 Etappen in Angriff.

Rolf Schai

Donnerstagswanderung 05.07.2018

Jeden ersten Donnerstag des Monats unternehmen wir eine leichte Wanderung, welche für jedermann/frau geeignet ist. Das Ziel wird kurzfristig festgelegt, hier publiziert und per E-Mail mitgeteilt. Die Wanderzeit beträgt je nach Tour 3 bis maximal 5 Stunden. Bitte erkundige dich bei der Tourenleitung.

Donnerstagswanderung 07.06.2018

Jeden ersten Donnerstag des Monats unternehmen wir eine leichte Wanderung, welche für jedermann/frau geeignet ist. Das Ziel wird kurzfristig festgelegt, hier publiziert und per E-Mail mitgeteilt. Die Wanderzeit beträgt je nach Tour 3 bis maximal 5 Stunden. Bitte erkundige dich bei der Tourenleitung.

Donnerstagswanderung 03.05.2018, Bernrain – Girsberg – Tägerwilerwald – Napoleon-Turm

SEKTION ST. GALLEN 03.05.18 Donnerstagswanderung Tourenbeschreibung:   Vom Bahnhof Bernrain nach Girsberg und weiter durch den Tägerwiler-Wald in Richtung Wäldi zum Napoleon-Turm mit seiner wunderschönen Aussicht. Je nach Lust und Laune geht die Wanderung weiter zum Untersee.   Treffpunkt: 07:50 Schalterhalle, Abfahrt: 08:03 Richtung Weinfelden nach Kreuzlingen Bernrain. Kreuzlingen Bernrain 09:20   Anforderung: Wanderzeit 4 Std. … Weiterlesen…

2018-04-05, Donnerstagswanderung vom Westen der Stadt nach Neuchlen

Die Wetterprognose war nicht eindeutig, doch es zeigte sich einmal mehr die Naturfreunde werden vom Wettergott gut bedient, 2x kurz den Schirm aufspannen und dann hatte es sich. Vom Hinterberg zogen wir zu dreizehnt über die SBB-Brücke zum Gübsen und weiter Richtung Schoretshub. Ein angenehmer Weg führt uns über eine Furt nach Gossau/Oberdorf und Richtung Schloss Oberberg. Im Panoramarestaurant beim Waffenplatz-Restaurant Neuchlen kehrten wir zur Mittagsrast ein und taten es uns gemütlich. Der 2.te Teil alles leicht ansteigend Richtung Hafnersberg gab uns nach einer halben Stunde beim Austritt aus dem Wald einen grandiosen Blick frei über den Westen der Stadt incl. dem ganzen Alpstein. Über einen sanft ansteigenden Panoramaweg erreichten wir den höchsten Punkt Staubhusen. Von nun an ging’s nur noch bergab zur Arena dem Endpunkt der Wanderung. Es war schön mit euch zu wandern.

Rolf Schai

Donnerstagswanderung 05.04.2018 vom Westen der Stadt nach Neuchlen

Über die Eisenbahnbrücke, vorbei am Gübsensee und Schloss Oberberg kehren wir im Waffenplatz-Restaurant zur Verpflegung ein. Weiter führt uns der Weg ob Hafnersberg zum höchsten Punkt der Wanderung nach Staubhausen. Von nun an geht’s bergab zum Endpunkt der Wanderung bei der Fussballarena. (Wir nehmen den Aufstieg gemütlich)  Treffpunkt: St.Gallen Bahnhofhalle 9.10h Bus 2 Richtung Hinterberg, Abfahrt … Weiterlesen…

Donnerstagswanderung 01.03.2018, Rund um den Greifensee

Von Maur am Greifensee im Gegenuhrzeigersinn über Niederuster – Greifensee(Mittagessen) – Fällanden Einfache Wanderung mehrheitlich auf ebenen Naturwegen, meist im Naturschutzgebiet. Treffpunkt:  07.30 HB St. Gallen, Gleis 2, IR Richtung Basel Anforderung:  Wanderung 3½  Std. 40m ↑  40m ↓   13½  km Ausrüstung:  Der Witterung und Jahreszeit angemessen, Stöcke freiwillig Verpflegung:  Einkehrt Rest. „Alte Kanzlei“, Greifensee … Weiterlesen…

Donnerstagswanderung 01.02.2018, Gallusweg von St. Gallen nach Rorschach

Wir wandern von St. Fiden dem Steinachtobel entlang bis zum Bodensee. Bei hoffentlich klarer Sicht geniessen wir nach der Durchschreitung des Tobels die Aussicht auf den See. Nach der Mittagspause geht es weiter dem See entlang bis Rorschach. Treffpunkt: St. Fiden Bahnhof¨ 9.15 Uhr Wanderzeit: 4 Std 15 min¨ Aufstieg 146m¨ Abstieg 380m Verpflegung: im … Weiterlesen…

Donnerstagswanderung 04.01.2018 Rehetobel über den Gupf nach Heiden

Absage: Wetter und schwierige Weg-Verhältnisse Von Rehtobel – Gupf über Kaien nach Unterrechstein (Mittagessen) – Heiden. Treffpunkt: 09.45h HB St.Gallen, neue Halle Postauto nach Rehetobel Kante J (Abfahrt 10.03h) Billet am Automat oder Schalter lösen Anforderung: ca. 3 Stunden Ausrüstung: Der Witterung und Jahreszeit angemessen, Stöcke empfohlen (Eis oder Schnee) Verpflegung: Restaurant Mineralbad, Unterrechstein Kosten: … Weiterlesen…

Donnerstagswanderung 07.12.2017 Von Wil ins westliche Thurgau

Von Wil – Bronschhofen über Maugwil – Braunauer-Berg – Riethüsli (Mittagessen Rest.) – Buechhalde – Tobel. Treffpunkt: 09.50 HB St. Gallen, Gleis 2, RE bis Wil SG (Abfahrt 10.00) Anforderung: Wanderung 3 Std, 11 km, 190m↑ 250m↓ Ausrüstung: Der Witterung und Jahreszeit angemessen, Stöcke empfohlen (Eis?) Verpflegung: Einkehr Rest. Riethüsli, Braunau-Riethüsli Kosten: Bahn hin Wil SG Fr. … Weiterlesen…

Donnerstagwanderung 2.11.2017 Öber ali Egge

Rita führt 18 Frauen und Männer von der Haltestelle Rank der Trogenerbahn «öber ali Egge» (Horst, Waldegg, Kurzenegg, Hüslersegg, Schäflisegg, Frölichsegg) zur Lustmühle und weiter übers Wattbachtobel zur Trolleyendhaltestelle Wolfganghof. Circa viereinhalb Stunden Wanderzeit.

In der Waldegg kehren wir zum Mittagessen ein, serviert von Egon, gewürzt mit manchem faulen Spruch.

Auf einem Grossteil der Wanderung haben wir das ganze Alpsteinpanorama vor uns, nicht grad in sonnigem Herbstlicht, aber doch so deutlich, dass ein Felskegel weit hinten die Gemüter erhitzen kann, bis auf der Frölichsegg dank Teamwork der Klotz identifiziert ist: Hochhus, 1926 m.ü.M., zwischen Stauberenkanzel und Saxerlücke.

Donnerstagswanderung 02.11.2017 Über die Eggen

Wir wandern vom Rank, über Birt und Oberhorst zur Waldegg. Nach der Mittagsverpflegung geht’s weiter über Fröhlichsegg, Lustmühle bis zum Wolfganghof. Eine abwechslungsreiche Wanderung mit grossartiger Aussicht zum Alpstein und weit über den Bodensee hinaus (bei gutem Wetter).  Treffpunkt: 09:15h Bahnhof Appenzellerbahn Abfahrt 09:25h S21 Richtung Trogen Billett Zone 210 genügt für Rückfahrt ab Wolfganghof Tageskarte Zone 210 … Weiterlesen…

Donnerstagswanderung 06.10.2017, 1. Etappe Rheintaler-Höhenweg Staad – Berneck

16 Naturfreunde unter Leitung von Albert starten in Staad/Nagelstein Richtung Ruine und schon steigt es steil an zum Schutzwald. Nach dem Kreuzen mit der Rheineck-Walzenhausenbahn öffnet sich der Wald und gibt uns eine fantastische Sicht zum Bodensee frei. Schon hat uns der Wald wieder und vorbei am Schloss Wiberg mit stetem Auf und Ab erreichen wir die Ruine Grimmenstein, wo wir uns aus dem Rucksack verpflegen. Ein kurzes Stück durch einen Weinberg und zum 2. mal hat der Wald uns wieder bis zum Restaurant Gletscherhügel zur vorgesehenen Einkehr.

Leider Wirtesonntag, nun Theres hat schnell ihr Smartphone zur Hand und erkundigt sich in der Meldegg, ob offen. Das Wirtepaar öffnet für uns bereitwillig, obwohl gerade von Mallorca aus den Ferien zurück. Nach ein paar kurzen, aber saftigen Anstiegen erreichen wir den höchsten Punkt unserer Wanderung und löschen Durst  und Gluscht nach Süssem. Eine Aussicht ins Rheintal belohnt unsere Mühen beim Aufstieg. Ca. 1 Km fast eben entlang der Krete und dann bergab – Stufe um Stufe, wir haben sie nicht gezählt. Durch herbstlich leuchtende Rebberge kommt unser Ziel, das Weindorf Berneck näher und eine schöne Wanderung geht zu Ende .

Der Dank aller Teilnehmer ist dir gewiss, Albert.

Rolf Schai

Donnerstagswanderung 05.10.2017, Rheintaler Höhenweg

Wir wandern entlang der ersten Etappe des „Rheintaler Höhenwegs“. Besammlung:        09:15h HB West (Coop) Abfahrt:                  09:23h (mit Bus) Ankunft:                  10:10h Nagelstein (Staad)   Ab Nagelstein wandern wir nach Thal – Grimmenstein – Gletscherhügel (Einkehr) – Meldegg – Unter Rüden – Berneck. Verpflegung aus dem Rucksack, Café-Pause im Restaurant. Rückfahrt mit Postauto und Bahn. Bei regnerischem … Weiterlesen…

Donnerstagswanderung Kartause Ittingen 07.09.2017

Wir wandern von Uesslingen aus durch die Reben des Iselisbärgs und weiter an grossen Äckern vorbei nach Uerschhausen. Nach der Umrundung des Nussbaumersees (Grillstelle) und Hüttwilersees geht’s vorbei an der Ruine Hälfebärg zum Seehof und über Wald- und Wiesenwege hinunter zur Kartause Ittingen. Mit Bus nach Frauenfeld. Treffpunkt: St. Gallen HB, Schalterhalle 07:25h St. Gallen ab, S55: 07:37h … Weiterlesen…

Donnerstagswanderung 03.08.2017, Staad – Altenrhein –Rheineck – Buechberg – Wartensee – Rorschach

Leitung Hans Müller

Es war ein heisser Tag nach einer Tropennacht. Deshalb starten wir für unsere Wanderung bereits kurz nach 8 Uhr in Staad. Am Dorf Altenrhein und nachher am Alten Rhein vorbei geht’s bald über Bureit hinauf zum „Steinige Tisch“. Die zwölfköpfiger Wandergruppe liess sich nicht abhalten, sich auf diesem besonderen Aussichtspunkt nach zweistündiger Wanderung eine Stärkung, einen Aperitif, zu sich zu nehmen. Kurz darauf durften wir unser Pik-Nik in einer sehr romantischen schattigen Waldlichte mit Bänken und Tischen verzehren.

Jetzt geht’s aber aufwärts in Richtung Wartensee. Zum Glück geht der Wanderweg viel durch Wald. Denn unterdessen brennt die heisse Mittagssonne.

Vielen unbekannt, aber umso erfreuter, kehrt die gut gelaunte Wandergruppe auf dem höchsten Punkt unserer Wanderung im Restaurant Windegg neben dem Schloss Wartensee  ein. Unser Platz im Schatten mit Blick auf Staad, Rorschacherberg und Rorschach bis hinüber nach Bregenz und Lindau war so einmalig, dass das Aufbrechen zur Weiterwanderung nach Rorschach sehr schwer fällt.

Trotz der uns begleitenden Hitze kommen wir pünktlich zur Fahrt nach Hause im Bahnhof Rorschach an.

Eine vielfältige Wanderung auf der Ebene Altenrhein und Bureit, an den Rebhängen von Thal vorbei hinauf zum Schloss Wartensee und wieder hinunter ins Tal ist zu Ende. Vielfältig und schön war sie!

Donnerstagswanderung 03.08.2017, Staad – Altenrhein –Rheineck – Buechberg – Wartensee – Rorschach

Staad – Altenrhein –Rheineck – Buechberg – Wartensee – Rorschach Treffpunkt: St. Gallen HB Gleis 5 Fahrplan:Kosten: Hinfahrt: St. Gallen – Staad, S3: 07.55h, Gleis 5Rückfahrt: Rorschach – St. Gallenab xx.02 S4 /xx.20 RE / xx.32 S2 / xx.47 S3Fr. 7.20 (Halbtax) Tageskarte 3 Zonen  Anforderung: ca. 4 Stunden Wanderzeit, Auf- und Abstieg 250 m Verpflegung:Einkehr: aus … Weiterlesen…

Donnerstagswanderung 06.07.2017 Brülisau – Alp Sigel

Bei Glück finden wir droben auf der Alp Sigel noch die legendäre Alpenflora.   Treffpunkt: St. Gallen HB Gleis 3 um 07.30 Abfahrt 07.41 S81 Anforderung: ca. 4 Stunden Wanderzeit Aufstieg 800m, Abstieg 100m Verpflegung: Restaurant Berggasthaus Plattenbödeli und Rucksack (auf Alp Sigel) Fahrplan/ Kosten: Hinfahrt St. Gallen – Brülisau und zurück Fr. 21.60 (Halbtax) … Weiterlesen…

Donnerstagswanderung, Jakobsweg Konstanz-Einsiedeln, Schwabenweg 5. Etappe 1.6.2017

6. Donnerstagswanderung und zugleich 5. und letzte Etappe des Schwabenwegs. Die ganze Etappe führte eigentlich bis Rapperswil, doch mit fast 6 Stunden für eine Donnerstagwanderung zu weit und so endete unsere Wanderung schon in Weier/Rüti. Doch der Reihe nach.

Über Winterthur erreichten wir den Ausgangsort Steg im Tösstal, wo 12 Naturfreunde die Wanderung in Angriff nahmen. Nicht allzu viel Höhenmeter, dafür ziemlich Hartbelag, nur der Jakobsweg wurde von den Pilgern schon begangen, als es noch keine Autos gab. Vorbei am Feuchtgebiet, dem Quellgebiet der Jona mit Orchis, Teufelskralle und Knäuel-Glockenblumen oder den schottischen Hochlandrinder mit den mächtigen Bullen, erreichten wir Gibswil. In Büel genossen wir die Verpflegung aus dem Rucksack. Auf dem weitern Weg liegt links des Höhenwegs Wald, der Hauptort dieser Region. Einmal mehr steigen wir hinunter zum Pilgersteg und überqueren die Jona . Durch lichten Wald wandern  wir Weiler/Rüti zu. Nach 1200 m Hartbelag entlang der Hauptstrasse, kehren wir im lauschigen Garten der Pizzeria Rössli Ermenswil ein. Die Wirtin hat extra für uns länger offen gehalten und uns  nur die Stammtischpreise für die Getränke verlangt, Dankeschön!! Das Zürcher-Oberland hat auch seinen Reiz, uns St.Galler nur etwas wenig bekannt.

Rolf Schai

Donnerstagswanderung Schwabenweg 01.06.2017

Das fünfte und letzte Teilstück des Schweizer Jakobs- oder des Schwabenwegs, wie er zwischen Konstanz und Rapperswil bezeichnet wird, führt uns von Steg im Tösstal nach Weier/Rüti.   Treffpunkt: St.Gallen-HB Gleis 2, Abfahrt 07:42 IR nach Winterthur Anforderung: Leichte Wanderung ca. 15.5 km, wenig Höhenmeter T1-T2, Wanderzeit ca. 4¼ h Ausrüstung: Normale Wanderausrüstung, Stöcke nach … Weiterlesen…

Lengwilerweiher 04.05.2017

Vom Bahnhof Berg TG durch Wald und Obstgärten nach Siegershausen, um die Bommerweiher und weiter zum Lengwilerweiher. Der Weiher ist bekannt für seine Ringelnattern. Wir wandern weiter zum Bahnhof Kreuzlingen-Bernrain. Treffpunkt 1: 07:50h St.Gallen HB Halle Abfahrt: 08:04h Gleis 3, S5 nach Weinfelden weiter ab Weinfelden: 09:02h Gleis 4CD, S14 nach Berg TG (Richtung Konstanz) Treffpunkt … Weiterlesen…

Donnerstagswanderung Schwabenweg 06.04.2017

Wir werden das vierte Teilstück des „Schweizer“ Jakobswegs – oder des Schwabenwegs, wie er zwischen Konstanz und Rapperswil bezeichnet wird,  von Fischingen nach Steg unter die Füsse nehmen. Treffpunkt: Schalterhalle, St.Gallen-HB 08:20h Abfahrt: 08:34h, Gleis 3, Regio Express Anforderung: Leichte Wanderung knapp 10 km, mit etwas Höhenmeter T1-2, 3.5-4 Std, +625Hm -554Hm Ausrüstung: Normale Wanderausrüstung, … Weiterlesen…

Schneeschuhtour Do 02.03.2017

Wildhaus-Oberdorf (Lift) zum Skihaus Gamperfin und zurück. Treffpunkt: HB St. Gallen, Gleis 4 07.50, Abfahrt 07.56 Anforderung: ca. 4,5 Stunden reine Wanderzeit, 500 m auf und ab Ausrüstung: Ausrüstung für Schneeschuhwandern, ohne LVS Verpflegung: Gasthaus Skihaus Gamperfin Kosten: Bahnfahrt St. Gallen – Wildhaus Lisighus Sesselbahn Wildhaus-Oberdorf Anmeldeschluss: Montag, Mittwoch, 1. März, 16.00 möglichst per E-Mail!

Donnerstagswanderung 02.02.2017

Von Herisau über den Sitz nach St. Peterszell Treffpunkt: St. Gallen Gleis 7, Zugabfahrt 9.12 Herisau an 9.22 Anforderung: 4 Std Wanderung, +490m/-530m Ausrüstung: Ausrüstung für Winterwanderung , ev. Stöcke Verpflegung: im Rest. Sitz oder aus dem Rucksack Billete: Bahnbillet nach Herisau Heimweg ab St. Peterszell via Waldstatt Anmeldung: bis Dienstag 2. Februar 2017 erforderlich … Weiterlesen…

Donnerstagswanderung 05.01.2017

Wir wandern von Heiden via Oberegg-Rüetegg nach St.Anton. Treffpunkt: 08.40 Uhr Bushaltestelle Migromarkt St.Gallen, 08.53 Uhr Abfahrt mit Postauto nach Heiden Anforderung: ca. 3,5 Std. Ausrüstung: Wanderausrüstung (evt. Stöcke bei Schnee) Verpflegung: Mittagessen St.Anton Kosten: Heiden via Eggersriet einfach lösen. Heimweg noch ungwiss. Versicherung: Ist Sache der Teilnehmer Anmeldeschluss: Mittwoch 04.01.2017 unbedingt, falls Tourenänderung wegen … Weiterlesen…

Bettenauer Weiher 01.12.2016

Wir wandern ab Uzwil um den Bettenauer Weiher. Treffpunkt: St. Gallen HB, Schalterhalle 08:50h Abfahrt: 09.00h Gleis 2, Ankunft Uzwil 09.19h Wanderzeit: 3.5 Std, +/- 380m Höhendifferenz Verpflegung: Restaurant Jägerhaus oder Rucksack Kosten: Fahrt nach Uzwil und zurück CHF 9.40 (Ostwind Strecken-Tageskarte, Halbtax) Anmeldung: bis Mittwoch 30. November, 071 455 18 83 oder E- Mail

Thurweg: Nesslau-Wattwil 03.11.2016

Das grüne Tal der Thur, wie das Toggenburg auch genannt wird, birgt eine grosse Fülle von Abwechslungen. Aus der 60km langen Strecke von Wildhaus nach Wil haben wir uns das schönste Teilstück herausgesucht. Der Naturweg schlängelt sich neben der Thur immer wieder ein bisschen auf und ab. Nur wenige Teilstücke wandern wir auf Strassen, Natur- … Weiterlesen…