Geschichte

Naturfreunde International

Im Jahre 1895 entstand in Wien der „Touristenverein die Naturfreunde“. Sein Ziel war es, der damals in Äusserst prekären Verhältnissen lebenden Arbeiterschaft sinnvolle Freizeiterlebnisse zu vermitteln und das Selbstbewusstsein zu stärken. Gemeinsam mit den andern Organisationen der Arbeiterbewegung kämpften die Naturfreunde für eine soziale, wirtschaftliche und kulturelle Besserstellung der werktätigen Bevölkerung. Sie entwickelten sich zu einer starken internationalen Bewegung, die in der Naturfreunde-Internationale (NFI) zusammengeschlossen ist. Ihr gehören die Landesverbände zahlreicher Länder an. Das Ziel der NFI ist die Pflege eines vernünftigen Tourismus, der Schutz der Umwelt, sowie die Förderung der kulturellen Betätigungen. Sie will an der Schaffung einer Gesellschaft mitwirken, in der jedermann gleichberechtigt ist, ungeachtet seiner Sprache, seiner Herkunft, seiner politischen Überzeugung, seines Geschlechts oder seines Glaubens.

Naturfreunde Schweiz

Im Jahre 1905 wurde die Naturfreunde-Bewegung durch die Sektionen Bern, Davos, Luzern und Zürich in der Schweiz gegründet. Sie war bestrebt, als Glied der Schweizerischen Arbeiter-, Sport- und Kulturbewegung zur Hebung der sozialen, staatspolitischen und wirtschaftlichen Stellung der Arbeitnehmer einzutreten.

1998 gaben sich die Naturfreunde Schweiz ein neues zeitgemässes Leitbild. Die Naturfreunde wollen ihre Aktivitäten ausrichten nach den Bedürfnissen von sport-, natur- und kulturinteressierten Menschen aller Altersgruppen und sozialen Schichten. Naturfreunde sind tolerant und stellen den Mitmenschen in den Mittelpunkt.

Naturfreunde Ostschweiz

In den Jahren 1905 und 1906 findet man die Naturfreunde bereits in St. Gallen, Arbon, Rorschach, Ragaz, Chur, Davos und Schaffhausen. Ausser Ragaz, welches später in die Sektion Landquart integriert wurde, bestehen alle Sektionen noch heute, und sie sind immer noch starke Pfeiler der Naturfreundebewegung.

Die Naturfreunde und ihr Zeichen

Zwei Hände, die sich kraftvoll begrüssen, bedeuten nichts anderes als Freundschaft. Die Alpenrosen verinnerlichen die Natur im Allgemeinen. Das Naturfreundezeichen ist mehr als nur ein Logo. Es ist ein Symbol, das einfach zu uns Naturfreunden gehört und unsere Tätigkeit in allem widerspiegelt. Bereits im vorletzten Jahrhundert, genau im Jahre der Gründung der Naturfreunde, 1895, wurde es geschaffen.

Das Gesicht der Welt ändert sich ständig. Das Naturfreunde-Symbol hat sich im Laufe der Jahre immer wieder angepasst. Obwohl es stilisiert wurde, hat es nichts von seiner Kraft verloren. Es steht heute noch als Sinnbild der Freundschaft, der Freiheit und der Verantwortung für eine intakte Natur.

Weitersagen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail