Donnerstagswanderung Herisau-St.Peterzell 2.2.2017

Bei herrlichstem Wetter besammelten sich 18 Wanderfreunde beim Bahnhof Herisau. Los ging es in Richtung Nieschberg. Doch schon bald musste ein kurzer Halt eingeschaltet werden, um die Stöcke und Steighilfen aus zupacken und zu montieren, denn es ging steil hinauf und war auch teilweise vereist. Schon bald durften wir die herrliche Aussicht und den Blick auf das Nebelmeer geniessen.
Bei der Frage einer Teilnehmerin, ob wir über den Hörnlipass oder über die Geisshalde laufen, gab ich zur Antwort: Nicht über die Geisshalde; aber ich wisse nicht wo der Hörnlipass sei. Da entstand eine angeregte Diskussion über den Hörnlipass. Wir waren froh diesen Ort zu erreichen, was auch bildlich festgehalten wurde. Nachdem alle Menue-Wünsche aufgenommen und ins Restaurant Sitz übermittelt wurden, wanderten wir über die Hügel oberhalb Waldstatt, vorbei an Schwellbrunn Richtung Risi, um dann zur Mittagsrast den Sitz zu erreichen. Bei klarer Sicht und wunderbarem Panorama genossen wir die Mittagspause.
Nun war es richtig einladend, diesem schönen Panoramaweg über Chäseren, Aemisegg bis St. Peterzell zu folgen und die Wanderung dort zu beenden.
Toni Trunz

Weitersagen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail