Hochtour Morteratsch 30.06. – 01.07.2012

Samstag soll der heisseste Tag im Jahr gewesen sein und für mich seit Längerem einer der Schönsten. Unter kundiger Leitung von Urs Ritter bestiegen wir 4 Naturfreunde den Piz Morteratsch 3751m. Schon die Anfahrt am Freitag mit der Albulabahn mit den vielen Kehrtunnels (Weltkulturerbe) nach Pontresina war ein Genuss. In’s Val Rosegg leisteten wir uns das Pferdetaxi. Nach 7.5 Km Ende der Strasse, nun begann der 2stündige Anstieg zur Tschiervahütte wo wir uns für den morgigen Tag vorbereiteten.

Samstagmorgen 4.15 Uhr Tagwache, 5.00 Uhr Abmarsch Richtung Gletscher auf dem wir nach 4.5 Std. und 1200 Hm unser unser Ziel erreichten. Eine fantastische Aussicht auf die vielen Gipfel, besonders auf den Bianco-Grat und die Bernina, dem einzigen 4000er der Ostalpen und Graubündens. Nach verdienter Gipfelrast nahmen wir um 10.30 Uhr noch den Abstieg in Angriff, durch die Wärme versanken wir zum Teil bis zum Schritt und langsam wurden auch kleine Spalten sichtbar. Nach einer kurzen Mittagsrast am Ende des Gletschers erreichten wir punkt 13.30 wieder die Hütte. Kurz noch den gewaltigen Durst löschen, und nach den letzten 600 Hm Abstieg bei grosser Hitze erreichten wir nach fast 11 Sdt. wieder das Val Rosegg. Müde aber glücklich und zufrieden traten wir den 4 stündigen Heimweg an, dieser Tag wird mir wohl noch lange in Erinnerung bleiben.

Herzlichen Dank Urs

Weitersagen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail