Silvesterwanderung Hohe Buche 31.12.2016

19 Naturfreunde mit Wanderleiter Bruno just 20, nahmen an der schon zur Tradition gewordenen Sylvesterwanderung teil. Die Appenzellerbahn transportierte uns nach Teufen und dann ging‘s los. Runter zur Buechmühli und dann steil hoch, noch etwas glitschig, zur Chalberweid zum 1. Halt, wo wir mit einem feinen Weissen aus dem Entre-Deux-Mers (Bordeaux) das alte Jahr ausklingen liessen. Weiter führte uns der Weg bei angenehm wärmendem Sonnenschein entlang der Krete mit auf und ab zur Hohen Buche. Die Wirtin erwartete uns bereits mit einem feinen Käsefondue mit viel Knoblauch, mmmhhh…, nun Bruno rührte einfach daneben vorbei. Den Abstieg nahmen wir über Neppenberg, Rörersbüel nach Speicher in Angriff, wo uns das Trogner-Bähnli wieder sicher nach St.Gallen brachte. Der Dank aller 19 Mitwanderer ist dir lieber Bruno gewiss.
Rolf Schai

Weitersagen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail